Reise nach Tokio

Zeitpunkt der Reise und Flug
Im Vorfeld solltet ihr euch gut überlegen zu welcher Jahreszeit ihr fliegen möchtet. Herbst und Frühjahr eignen sich am besten, da sie von den Temperaturen her mild und recht angenehm sind. Im Sommer ist es mit durchschnittlich 30°C heiß und es herrscht aufgrund der Regenzeit eine hohe Luftfeuchtigkeit, daher nicht wirklich zu empfehlen. Des Weiteren solltet ihr euch ca. drei bis sechs Monate vor der Reise nach einem Flug umschauen. Die Kosten schwanken bei allen Fluggesellschaften stark. Beim frühen Erkundigen ist die Chance also hoch einen günstigen Flug zu ergattern. Besonders die Sommermonate haben einen hohen Preis. Es gibt Flüge (Hin- und Rückflug) in den Preisklassen zwischen 500 bis hin zu über 2000€ in der Economy Class. Gute Angebote kommen meistens von British Airways oder Air France (jedoch gehen diese Flüge über London bzw. über Paris). Auch Japan Airlines haben ab und an gute Angebote. Hier ist aber rechtzeitiges Buchen erforderlich.

|

Reisepassgültigkeit
Wenn ihr eine Reise nach Japan unternehmen möchtet, müsst ihr einen gültigen Reisepass haben, der während eures Aufenthalts in Japan nicht ablaufen darf und mindestens 3 Monate nach der Abreise noch gültig ist. Ist der Japan-Aufenthalt länger als 90 Tage so benötigt ihr ein Visum.

Achtung! Wenn euch das gleiche passieren sollte wie uns, ihr spontan ein günstiges Flugangebot findet und nach dem Buchen bemerkt, dass euer Reisepass seit einem Jahr abgelaufen ist, ist das noch kein Beinbruch. Laut der japanischen Botschaft in Berlin ist es auch möglich mit einem vorläufigen Reisepass in Japan einzureisen. Ein vorläufiger Reisepass ist maximal ein Jahr gültig und wird innerhalb von ein bis zwei Werktagen ausgestellt. Seit 2006 gibt es aber auch die Möglichkeit einen endgültigen Reisepass per Express zu bestellen, dieser ist etwas teurer als der normale Reisepass, der innerhalb von drei bis sechs Wochen ausgestellt (59€) wird und nur unwesentlich teurer als ein vörläufiger Reisepass mit anschließendem endgültigen Reisepass (für Erwachsene über 24 Jahren 24€ + 59€). Der Express Reisepass ist innerhalb von drei Werktagen fertig und kostet 91€, bei einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahren.

Kreditkarte
Eine Kreditkarte zu besitzen ist euch in Tokio sehr von Vorteil aber kein Muss. Ihr könnt in den meisten großen Kaufhäusern mit Kreditkarte bezahlen sowie an fast jedem Postamt Geld abholen. An Bargeld könnt ihr auch über eure Giro Konto Karte kommen. Wie das funktioniert lest ihr unter dem Punkt Geld abholen und bezahlen.

Bargeld bestellen
Ihr solltet im Vorfeld einen Plan haben wie viel Geld ihr ungefähr für euren Aufenthalt in Japan benötigt und diesen Betrag auch nach Möglichkeit mit euch führen – auch wenn es kein gutes Gefühl mit sich bringt, so viel Bares in den Taschen zu haben. Geld nachträglich abholen ist teuer. In den meisten großen Geschäften könnt ihr eh mit Kreditkarte bezahlen daher solltet ihr Geld für Essen und Bahnfahrten oder Voraussehbare Aktivitäten auf jeden Fall in Bar haben.

Das Bargeld könnt ihr beim Geldinstitut eures Vertrauens bestellen. Meistens sind jedoch keine japanischen Yen auf Lager und müssen erst bei der Zentralbank bestellt werden. Das ganze dauert ungefähr eine Woche, das solltet ihr auf jeden Fall einkalkulieren. Auch solltet ihr euch bevor ihr das Geld bestellt über den Wechselkurs informieren. Der kann an verschiedenen Banken unterschiedlich ausfallen (denn es wird natürlich auch eine Gebühr fällig) und daher ist vergleichen immer ganz hilfreich. Es kann auch Geld an den Flughäfen gewechselt werden, sowie in Wechselstuben in Tokio, da wird jedoch meistens eine saftige Gebühr fällig.

Die Wahl des "richtigen" Hotels
Es gibt in Tokio verschiedene Arten von Unterkünften wie Hotels, Ryokan (traditionelle Gasthöfe), Minshuku (pensionsähnliche Familienbetriebe) und Jugendherbergen (YH). Da für Hotels mehrere Kategorien von erstklassigen Luxushotels mit fünf Sternen bis hin zu preiswerten Business-Hotels zu nennen sind, kann man je nach Budget unter verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten wählen. Es empfiehlt sich das Hotel im Voraus von Zuhause aus zu buchen. Zum Schluss besteht aber auch noch die Möglichkeit auf Flughafen an einem Schalter eine Unterkunft zu buchen. Ihr müsst aber nicht unbedingt die Katze im Sack kaufen.

Zwar gibt es in Tokio kaum Diebstähle, trotzdem passieren sie Urlauber Berichten zufolge immer wieder, besonders in billigen Hotels. Daher solltet ihr euch sofern ihr wertvolle Dinge mit euch tragt oder vorhabt welche zu kaufen immer die Urlauber-Bewertung zu den Hotels anschauen. Grundsätzlich für den kleinen Geldbeutel zu empfehlen sind Business-Hotels. Diese sind immer im westlichen Stil gehalten, haben etwas kleinere Zimmer, eine gute Ausstattung (TV, Wasserkocher und Internetanschluss sind Standard) und haben ein kleines Badezimmer. Das Problem bei Business-Hotels ist meist, dass nur kurze Zeit vorher ein Zimmer reserviert werden kann und auch oft nicht länger als sieben Übernachtungen möglich sind.

Impfungen und Krankheiten
Es sind keine Impfungen zur Einreise erforderlich. Es werden jedoch Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio (auch bei Erwachsenen) empfohlen. Wenn ihr euch vorsichtshalber impfen lassen wollt, solltet ihr spätestens sechs Wochen vor der Abreise Rücksprache mit eurem Hausarzt halten. Hepatitis A kann auftreten und in wärmeren ländlicheren Gebieten Japans auch die japanische Enzephalitis. Bei einem so langen Flug besteht auch eine erhöhte Thrombose-Gefahr. Hierzu könnt ihr euch beim Arzt vor dem Flug eine Anti-Thrombose Spritze geben lassen oder alternativ ab einer Woche vor dem Flug täglich eine Aspirin Tablette nehmen. Diese verdünnt das Blut und wenn ihr eine Wunde bekommen solltet, dauert es nach Einnahme von Aspirin entsprechend länger bis das Blut gerinnt. Auch hier lieber keine Experimente machen und vorher mit dem Hausarzt reden.

Versicherungen
Es empfiehlt sich unbedingt vor der Reise eine Auslandskrankenversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Im Normalfall werdet ihr diese nicht in Anspruch nehmen müssen, sie werden euch aber im Notfall jede Menge Geld und Nerven ersparen. Günstige Versicherungen gibt es unter anderem beim ADAC. Den Auslandskrankenversicherungsschein müsst ihr während der Reise immer bei euch tragen.

Die Reise
Es gibt nur wenige Flughäfen an denen es non-stop Flüge nach Tokio gibt. Einer davon ist Frankfurth. Ein Fug von Deutschland non-stop nach Tokio kann je nach Abflugstadt 11 - 13Std dauern. Manche Fluggesellschaften bieten einen Shuttle-Service zum nächst größeren Flughafen an, von dem aus non-stop nach Japan geflogen werden kann.

Ankunft am Flughafen
Es gibt zwei Flughäfen um Tokio. Haneda (HND) und Narita (NRT). Der Haneda Flughafen ist ca. 20km von Tokio entfernt und wird fast nur für Inlandsflüge genutzt. Der Narita "New Tokyo International Airport" ist ca. 60km vom Herzen Tokios entfernt. Wenn ihr also nach Tokio fliegt, kommt ihr automatisch zum Narita Flughafen. Von hier aus muss entweder mit dem Bus, Taxi oder dem Zug bis nach Tokio gefahren werden.

Einreise
Aber bevor ihr weiter in Richtung Hotel reisen könnt müsst ihr erstmal an den Beamten am Einreiseschalter für "Aliens" vorbei. Da ihr wahrscheinlich keine Japaner und über 16 sein werdet, müsst ihr dort einen Bogen (Alien Registration Card) ausfüllen und folgende Informationen über euch preisgeben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Nationalität, Passnummer, Land des Wohnsitzes, Destination, Art der Reise und euer Geschlecht. Des Weiteren müsst ihr noch die Länge eures Aufenthalts und das mitgeführte Bargeld angeben, damit sicher gegangen werden kann, dass ihr euch den Tokio-Ausflug für die Dauer auch leisten könnt. Euer Rück- oder Weiterreiseticket müsst ihr auch vorgezeigen. Auch müsst ihr eine Karte ausfüllen auf der ihr angebt, dass ihr nicht von der Polizei gesucht werdet, in Japan noch nicht straffällig geworden wart und dass ihr auch nicht über die erlaubte Menge an Alkohol und Zigaretten in eurem Gepäck kommt. Mit recht hoher Wahrscheinlichkeit müsst ihr eure Koffer vor den netten Beamten öffnen, damit sich diese vergewissern können, dass ihr keine illegalen Dinge wie Drogen mit ins Land nehmt und auch die zulässige Menge an Alkohol und Zigaretten tatsächlich nicht überschreitet. Nachdem man sich am Schalter vergewissert hat, dass ihr Japan auch ganz sicher nach der angegebenen Zeit wieder verlassen werdet, nimmt man noch Fingerabdrücke und macht ein Lichtbild von euch. Dann kann es endlich weiter Richtung Tokio gehen.

Braucht ihr ein Handy in Tokio?
Ok, solltet ihr in Tokio ein Handy brauchen, solltet ihr euch noch nicht auf den Weg zu den Zügen, Bussen oder Taxis machen, sondern euch erst ein Handy am Flughafen leihen. Da es in Japan ein anderes Handynetz gibt, könnt ihr normalerweise mit den allermeisten europäischen Handys dort nicht telefonieren. Es gibt jedoch die Möglichkeit ein Handy zu leihen das eine eigene SIM-Karte und Nummer hat, ihr könnt euch allerdings auch nur ein Gerät leihen und damit eure SIM-Karte zu benutzen. Leihhandys gibts an Servicestellen von SoftBank Mobile oder DoCoMo am Narita Flughafen.

Fahren mit dem Zug
Die weitaus unkomplizierteste Art vom Flughafen Narita bis nach Tokio zu reisen ist mit einem der Züge die direkt an den Terminals halten zu fahren. Die schnellste Variante ist mit dem Narita Limited Express (NEX). Dieser fährt direkt nach Tokio und dann weiter nach Yokohama und Ofuna. Eine andere Möglichkeit ist die Fahrt mit dem Keisei Skyliner. Dieser Zug braucht knapp 1Std und fährt zwischen dem Flughafen und der Tokio Ueno-Station.

TIPP: Am Narita Flughafen und an der Ueno Station gibt es Schalter, an denen man euch bei eurer Auswahl des Zuges behilflich sein kann. An anderen Haltestellen müsst ihr die Fahrkarten am Automaten kaufen. Was ziemlich schwierig sein kann, wenn man sich nicht so recht auskennt.

Wir bevorzugen den Keisei Linited Express (dies ist die alller günstigste Methode in die Stadt zu kommen) dieser braucht ca. 75 Minuten bis zur Ueno Station und kostet 1000Yen. Die schnellere Variante mit dem Keisei Skyliner (nur 15 Minuten schneller) kostet 2.900Yen. Von der Ueno Station könnt ihr dann in die Yamanote Line umsteigen und zu eurem Zielort fahren. Achtung: Nehmt von Narita aus nicht die Züge der JR Linien, diese halten an jeder Haltestelle, brauchen um die 2 Stunden bis nach Tokio und kosten mehr Geld als der Keisei Limited Express.

Mit dem Bus
Von den verschiedenen Terminals fahren insgesamt drei Bus-Service nach Tokio. Hier informiert ihr euch am besten am Schalter welchen Bus ihr am besten nehmt und von wo dieser fährt.

Airport ShuttleBus , Taxi und Airport Limousine
Von der Benutzung eines Taxis ist eher abzuraten, da die Fahrkosten sehr hoch sind. Hier wird nicht pro Meter bezahlt, sondern nach Ort. Jeder Ort ist einer Preisklasse zugeteilt und so reichen die Preise von 15.000 – 24.000Yen. Eine Fahrt mit dem Taxi (タクシー takushii) kostet beispielsweise zum Tokyo-Bahnhof etwa 17,000 Yen, nach Shinjuku 19,000 Yen und nach Yokohama 22,000 Yen. Die Airport Limousine fährt in der Woche von 9 – 19 Uhr und in den Ferien oder an Feiertagen von 9 – 18 Uhr. Die Limousine hält u.a. an Hotels in Shinjuku, Ikebukuro, Akasaka, Shiba, Ginza und Shinagawa. Ihr solltet euch aber vorher über den Service, Haltemöglichkeiten, Kosten und Reservierung genauer informieren. Das Gleiche gilt für den Airport Shuttle Bus.

Angekommen in Tokio
Je nachdem was ihr für ein Hotel gebucht habt, werden euch eure Englischkenntnisse wenig oder gar nicht helfen. Es schadet also nicht ein Wörterbuch dabei zu haben um für den schlimmsten Fall vorbereitet zu sein.

Telefonieren
Für den Fall, dass ihr nach Deutschland telefonieren wollt, müsst ihr die Vorwahl 0049 + die Ortsvorwahl ohne die 0 am Anfang wählen. Teilweise müsst ihr auch vorher noch eine Netzvorwahl wählen um die Telefongesellschaft zu bestimmen, über die ihr das Gespräch nach Deutschland führen möchtet. Wollt ihr von Deutschland aus nach Tokio telefonieren, so müsst ihr die 00813 vorwählen. Eine günstige Variante Ferngespräche ins Ausland zu führen ist u.a. über Skype.

Geld abholen und Bezahlen
Grundsätzlich könnt ihr mit jeder gültigen Visa, American Express oder Master Card, zumindest in den großen Kaufhäusern (z.B. in Akihabara) bezahlen. Es schadet aber trotzdem nicht für den Fall dass die Karte einmal nicht akzeptiert wird oder aus einem anderen Grund nicht funktionieren sollte (aus welchem Grund auch immer – man weiß ja nie), genügend Bargeld dabei zu haben. Geld abholen könnt ihr entweder mit einer Kreditkarte + PIN oder eurer normalen Girokonto Karte (mit dem Maestro Zeichen) + PIN bei allen Postämtern. Die Geldautomaten der Postämter können auf Englisch gestellt werden, sind allerdings nur zu den Öffnungszeiten der Ämter nutzbar (allerdings haben viele Postämter auch einen Vorraum der nicht geschlossen wird, in denen die Automaten stehen. so ein Postamt findet ihr u.a. in Ueno). Postämter sind in der Regel Montags bis Freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, manche auch Samstags von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Banken hingegen sind in der Regel Montags bis Freitags von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Manche öffnen ihren Geldwechselschalter jedoch erst um 10:30 Uhr oder 11:00 Uhr. Es gibt in jedem Bezirk ein Postamt, diese befinden sich jedoch meist versteckt in irgendwelchen Seitenstraßen und sind schwer zu finden.

Im Allgemeinen kann mit der Maestro EC Karte der Citibank auch in Konbinis - Convenience Stores - (7/11 u.a.) an den dortigen Automaten Geld abgeholt werden. Konbinis haben meist rund um die Uhr geöffnet. Für das Geld abholen am Automaten im Convenience Store fällt eine Gebühr von um die 210Yen an. In den Filialen der Citiebank könnt ihr mit eurer Kreditkarte + PIN oder eurer EC Karte + PIN Geld abholen. Eine Citibank Filiale findet ihr unter anderem in Shinjuku und Shibuya.

Wenn ihr also Geld abholen müsst, haltet nach diesen Schildern Ausschau:

|

 
Counter